Heute mal kein Art-Journaling, sondern etwas Klassischeres. Einfach aber schee, wie der Schwabe sagt.

 

Auf obigen Bild  zu sehen ist das schlichte Material: Kreppappier in einer leichten Welle geschnitten. Dazu ein runter Punkt zum Unterkleben. Hier könnte man theoretisch auch einen Klettpunkt nehmen, wenn man die Blume im Endeffekt irgendwo befestigen will.

 

 

Nun einfach die Kreppappiere kreis rund aufkleben, unten etwas zusammengerafft. Auf diesem (herrlich verschwommenen) Bild sieht man die ersten beiden Blätter und eine fertige Unterblüte.

Damit die Blüte aber tiefe bekommt, klebt man im Inneren einen zweiten Ring aus Krepp. Wir benutzen übrigens hierzu den tollen Kittifix-Kleb, keine berühmte aber eine tolle Marke.

Zu guter letzt eine Stanzerblume einkleben. Könnte man auch per Hand ausschneiden, aber ist so wesentlich komfortabler.


BÄM! Blüte fertig. :)